Kultur auf Rezept mit ddp Sonderpreis „Next Practice“ ausgezeichnet

Das Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt am Main wurde im Rahmen der diesjährigen feierlichen Gala zur Verleihung des Deutschen Demografie Preises mit dem Sonderpreis „Next Practice“ geehrt. Der Deutsche Demografie Preis zeichnet Projekte aus, die Lösungen für die Herausforderungen des demografischen Wandels finden. Nominiert war das Projekt in der Kategorie “Vorbildlich bei Gesundheit”.

Der Sonderpreis würdigt Best Practice von heute, die das Potenzial hat, Next Practice von morgen zu sein, indem sie Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit aufzeigt.

In Vertretung für das Gesundheitsamt nahmen Jana Eckert von ISIS Institut für Soziale Infrastruktur als Projektleitung und Insa Schrader als assoziierte Projektpartnerin (Healing Culture Network e. V.) den Preis in Berlin von Andreas Greve (Juryvorsitzender und Gesellschafter der nextpractice GmbH und des nextpractice-Instituts) entgegen.


Als zusätzliche Überraschung bekommen die Frankfurter einen besonderen kulturellen Leckerbissen: Kabarettist Timo Wopp verkündete per Videoschalte nicht nur den Gewinner, sondern bedachte das Gesundheitsamt außerdem mit 10 Freikarten für sein Gastspiel im November in Frankfurt am Main.

Informationen, Impressionen und eine Aufzeichnung der Preisverleihung sind auf der Seite des ddp verfügbar: https://deutscher-demografie-preis.de/